Firmennetzwerk

Das Netzwerk für CH-Firmen

11 août, 2011

La fête à Zurich

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 9:13

Hier habe ich noch ein paar Street parade fotos für euch!

La Street Parade est une technoparade organisé chaque année depuis 1992 dans les rues de Zurich, le long du lac. En termes de taille, elle rivalise avec la Love Parade dont elle s’inspire. La Street Parade est devenu le plus grand évènement techno-party du monde suite a l’arrêt de la Love Parade en raison d’une tragédie survenue le 24 juillet 2010. La Street Parade est l’événement annuel le plus important à Zurich. Elle a lieu normalement le 2e samedi du mois d’août!

Venez tous à Zurich!!!!

Hier habe ich noch paahttp://firmennetzwerk.unblog.fr/files/2011/08/mg2218.jpgr Street parhttp://firmennetzwerk.unblog.fr/files/2011/08/mg2131.jpgade fotos hochgeladen für euch!Streetparade Streetparade2

25 juin, 2011

Spargeln

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 10:15

Wisst ihr, was überhaupt nicht zueinander passt? Spargeln und Weihnachtsfeier. Das finde ich total schlimm, schliesslich kann es doch nicht so schwer sein, ein wenig saisonal zu kochen, oder? Ich habe neulich mit einer Freundin geredet, die doch steif und fest behauptet habe, es sei absolut ok im November Erdbeeren zu essen, die „wachsen schliesslich immer irgendwo“. Ach, das passt mir überhaupt nicht. Schliesslich sollte man sich doch ein wenig daran orientieren, wie die Dinge denn nun auch in unseren Breitengraden wachsen. Ich verstehe nicht, warum man sich all das Zeug einfliegen lassen muss. Wer braucht denn schon ausserhalb der Spargelzeit Spargeln? Ausserdem schmecken die sowieso meist nicht so gut. Ach, das regt mich auf. Wir hatten eine wirklich lebhafte Unterhaltung und sie meinte dann auch noch, dass man dann ja auch keine Khaki oder Passionsfrüchte mehr essen dürfe, weil die ja auch eingeflogen würden. Aber ich finde, da gibt es einen Unterschied, schliesslich kann man die anders nicht bekommen, anders als die Spargeln, wo man nur einen Monat oder so warten muss. Was findet ihr dazu? Ist euch saisonales Einkaufen wichtig? Und, was mich ganz ehrlich interessiert, haltet ihr euch auch IMMER daran? Ich habe gestern nämlich auch Lammfleisch aus Neuseeland gekauft, weil ich unbedingt Lamm haben musste. Also bin ich manchmal auch nicht heilig.

16 mai, 2011

Alles neu macht der Mai

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 13:45

Uff, wir haben endlich alles eingeräumt. Das war wirklich eine anstrengende Aktion. Wir haben stundenlang Büromöbel in und aus dem Büro getragen. Wir fanden noch ein altes Abzeichen der Polizei Kanton Solothurn und einen Bussgeldkatalog. Keine Ahnung wie diese Sachen dahin gekommen sind. Aber vielleicht werde ich mal den alten Chef der Firma fragen. Schliesslich weissd er das bestimmt. Ich bin wirklich froh, dass wir jetzt endlich das „neue“ Büro beziehen können. Das war wirklich langsam anstrengend. Schliesslich ist es für die Mitarbeiter auch nicht sehr motivierend, wenn sie immer in dem alten, staubigen Büro sitzen müssen. Ausserdem fanden wir überall alte Dinge, wie das Abzeichen aber einer unserer Mitarbeiter fand auch einen alten Teddy. Wahrscheinlich hat den ein Kind wirklich sehr vermisst. Aber jetzt ist alles schöner. Wir haben die Wände neu gestrichen und den Boden neu machen lassen. Das hat wirklich alles in ein neues Licht gerückt. Ausserdem haben wir auch neue Fenster gekriegt. Das war allerdings eher der Verdienst unseres Vermieters. Danach haben wir alles neu eingeräumt. Die Angestellten waren hauptsächlich zufrieden mit den Arbeitsplätzen, nur einer oder zwei hatten einen Spezial-Wunsch. Diesen sind wir dann auch mehr oder weniger nachgekommen, je nachdem, wie wichtig die Sache war.

2 mai, 2011

Reichtum

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 9:43

Ich war gerade bei einem Geschäftspartner meines Chefs eingeladen. So etwas habe ich noch nie gesehen. Ich bin es mich gewöhnt, dass um mich herum die Leute nicht unbedingt gerade arm sind, aber diese Villa war unglaublich. Es hat damit angefangen, dass die Strecke mit dem Auto von Tor zu Tür 5 Minuten lang war. Danach parkierte ein Page unser Auto in der Garage. Als wir das Haus betraten, öffnete uns ein Butler die Tür und das Foyer war… Wie soll ich sagen, meine Küche samt Wohnzimmer hätte darin Platz gehabt. Danach führte uns der Hausherr ein wenig herum. Sie hatten einen Welnessbereich samt Whirlpool und künstlicher Sonne (!), Saune und Massagetische natürlich inbegriffen. Alles was im Stile der französischen Riviera gehalten. Danach ging es weiter, diverse Schlafzimmer später kamen wir in der Bibliothek an. Die war, wie soll ich sagen, genau so, wie man sich die Bibliothek eines unglaublich reichen Mannes vorstellt. Es gab Bücher bis an die Decke, eine Minibar, die als Globus getarnt war und diverse Sitzmöglichkeite, von Chaiselongue bis hin zu einem Ohrensessel aus rotem Leder. Ich war wirklich hin und weg. Nachdem wir den Garten betrachtet hatten (mit Gartenmöbel aus Teakholz…) zeigte er uns noch seine Garage. Da war ich vollends baff. Ich hatte nicht gedacht, dass ein einzelner Mensch so viele Autos besitzen kann. Allerdings „hält er sich da ein wenig zurück“, er kauft nur Fahrzeuge aus Kultfilmen. Nebst diversen James Bond Autos besitzt der Mensch auch einen Delorean bis hin zu Herbie hat der einfach alles. Ich konnte einfach nicht anders als wirklich beeindruckt zu sein.

2 avril, 2011

Unsere Firma braucht dringend neue Büromöbel

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 15:04

Als unsere Firma vor 50 Jahren gegründet wurde, haben meine Vorgänger in die neuesten Büromöbel investiert. Alles konnte nicht neu genug sein, man kaufte das, was man heute als High-End Produkte bezeichnen würde. Die Bürostühle waren dem neuesten Trend angepasst, alles war neu und glänzte. Leider verging dieser Glanz mit der Zeit und alles was uns heute bleibt ist eine Staubschicht auf dem Sideboard, wo früher einmal die Zigarren der Chefs lagen. Natürlich wurden diverse Dinge ausgetauscht, ansonsten würden wir heute ja auf dem Boden sitzen. Aber es gibt schon Orte, an denen man sieht dass alles auch schon einmal neuer war. Vor allem die Regale, die im Büro stehen haben schon einmal bessere Zeiten gesehen. Eine Angestellte hat neulich geschworen, dass sie „die Holzwürmer gehört“ habe. Dies mag vielleicht nicht ganz der Wahrheit entsprechen aber grundsätzlich ist sie sicher nicht falsch. Wir brauchen dringend neue Möbel, ansonsten werden wir uns den Holzwürmern doch noch ergeben müssen.

8 mars, 2011

Weil man Unpassendes nicht immer passend machen kann

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 10:47

Immer mehr Leute sitzen heute einsam zuhause vor ihrem PC oder Fernseher herum und haben keine Ahnung, wie sie jemals einen Partner finden sollen. Inserate in Zeitungen werden vor allem von älteren Generationen genutzt und auf der Strasse jemanden anzusprechen getrauen sich die Wenigsten. Deshalb gibt es seit einigen Jahren diverse Onlinesinglebörsen. Darunter befinden sich auch solche, die sich auf eine bestimmte Zielgruppe von Singles fokussiert, zum Beispiel christliche Singles. Dies ist eine tolle Sache, denn so hat man schon mal die besten Voraussetzungen für eine gemeinsame Zukunft. Die Auswahl ist schon mal eingeschränkt, Härtefälle ausgeschlossen. In der engeren Auswahl sind nur Leute mit derselben Ausrichtung. Ideale Voraussetzungen und erfolgsversprechend. Abgesehen von der christlichen Partnersuche gibt es natürlich auch Partnersuche für alle anderen Religionen oder Singlebörsen für Anhänger bestimmter Hobbies. Als Beispiel: Ein Outdoor-Freak wird niemals glücklich werden mit einer Couch Potato. Die erste Verliebtheitsphase wird vielleicht den Einen oder Anderen dazu bewegen, sich vom Partner mitziehen zu lassen und das Gebiet des Wohlbefindens sich für eine Weile verlagert. Doch spätestens wenn die Hormone wieder Normalstand erreicht haben, wird sich jedes Individuum wieder zurück in seine Höhle ziehen und dort weiterschmorren. Ist ja auch gut und recht. Aber da ist dann eben das Ende vorprogrammiert und deshalb ist es besser, gleich von Anfang an unpassendes auszusortieren.

9 février, 2011

Es erwischt immer die falschen

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 16:15

Klar ab und zu erwischen sie auch einen Raser, aber in der Regel geht der Raser der Polizei erst ins Netz wenn er schon einen Unfall gemacht hat und klar in der Regel gehen auch die Raserunfälle glimpflich aus, über die liest oder hört man einfach weniger. In der Regel bleiben jedoch in den Radarfallen die Normalbürger mit ihren bünzligen Autos hängen, ganz einfach sie haben keinen 6. Sinn um den Radar zu « spüren » ein Profischnellfahrer, der spührt wo die Polizei in erwarten könnte und vielfach kennt er die neuralgischen Stellen auch. Es erwischt wieder einmal die falschen, die unbescholtenen Bürger die das ganze Jahr mehr als langsam unterwegs sind und einmal sind sich unachtsam, fahren dort zu schnell, wo es eigentlich auch schneller geht, einfach aus Unachtsamkeit und müssen dann ein unerfreuliches Bussgeld bezahlen, deshalb sollte sich jeder vor dem Missbrauch der Polizei schützen und sich vor der Polizei warnen lassen.

8 février, 2011

Erster Eintrag

Classé dans : Non classé — gabriellen @ 12:14

Hallo Leute
Willkommen auf meinem Blog.
Diese Seite soll Informationen bieten zu verschiedenen Themen und ist nicht zwingend als persönlicher Blog gedacht. Da ich jetzt gerade nicht allzu viel Zeit habe, lasse ich einfach mal dieses Lebenszeichen hier.
Nicht lange und es folgt mehr.
Liebe Grüsse

123
 

gregorjonc |
toutstar |
association des coeurs alliés |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | nyotayamsanii
| twitocce
| aka7